English

Pferde auf Briefmarken - Johann Elias Ridinger

Ridinger – Tschechoslowakei – Johann Elias Ridinger (Ulm) 1698 – (Augsburg) 1767 – 2.40 Kčs. Briefmarke in Farbe als oberer rechter Eckrand-Vierer-Block mit Darstellung des Titel-Blattes des Meister’s majestätischer 18-Blatt-Folge „Neue Reit-Schule“, genannt auch Große oder Wiener Schule, von 1734 (Th. 628) innerhalb des 5er Satzes „Pferde“. Hrsg. von der tschechoslowakischen Post. 21./24. April 1969. Stahlstich von Bedřich Housa (geb. Prag 1926) nebst Rastertiefdruck. 12 x 8,5 cm. – Postfrisch.

Bedřich Housa, Pferde auf tschechoslowakischen Briefmarken

Der höchste Wert der Serie und einziger in Farbe dazu! Die weiteren vier Motive – blockweise wie vor – in der Reihenfolge ihrer Werte wie folgt: Hendrik Goltzius (Mühlbrecht/Venlo 1558 – Haarlem 1617, Eqvvs liber et incopositvs, -.30 Kčs.) – Matthäus Merian (Basel 1593 – Schwalbach 1650, Le Bonite, -.80) – Václav Hollar (Prag 1607 – London 1677, Don Goncalo Fernandes de Cordva, 1.60) – Albrecht Dürer (1471 Nürnberg 1528, Das große Pferd, 1.80).

Angebots-Nr. 13.370 / Preis auf Anfrage

– – – Dasselbe, doch jeder der fünf Werte als Einzelmarke von 5,4 x 3,3 cm.

Angebots-Nr. 13.371 / Preis auf Anfrage