English

Johann Elias Ridinger, Der wütige Leopard wie er einen Esel zerreißtJohann Elias Ridinger, Löwe + Pferd

Johann Elias Ridinger (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Kämpfe reissender Thiere. Folge von 8 Blatt. Radierungen mit Kupferstich von Joh. Elias (1-4) und Martin Elias (1731 Augsburg 1780) Ridinger. (1760.) Gr.-2° (Plattengröße ca. 38 x 29,5 cm). Büttenbezogener Ppbd.-Bd. mit Vorderdeckel-Braunprägung „Johann Elias Ridinger Anno 1760. / Mit beygefügter vortrefflichen Poesie des hochberühmten Herrn Barthold Heinrich Brockes“ in Schuber.

Thienemann„Selten“, 1856!) + Schwarz 716-723; Katalog Weigel 16545 ( „alte jetzt nur selten vorkommende Abdrücke“, 1847!) + XXVIII (1857), 40 A (von C); Slg. Friesen 1030 (nur 2 Blatt, 1847); Schles. R.-Slg. bei Boerner XXXIX, 1914 („Schöne Folge“, 1885); Slg. Reich auf Biehla 148 („Einige leicht fleckig“, 1894); Slg. Coppenrath 1564 (tlw. angerändert, 1889); (Ridinger-)Katalog Helbing XXXIV (1900), 1259 als „Sehr seltene Folge“ (mit Th. 717 nur in späterem Abdruck); Schwerdt III, 143; Stubbe, Ridinger, 1966, SS. 16 f. + 25 f. nebst Taf. 33 f.; Ausstellungs-Katalog Augsburg 1967 (nur 3 Blatt) 75-77 + Abb. 15, irrig in der kompletten Stichzuweisung an Martin Elias; Ridinger-Kataloge Kielce, 1997, 126 f. (Th. 720 f.) + Darmstadt, 1999, IV.1-IV.7 (ohne Bl. 8), jeweils sämtlichs abgebildet. – Mit den Brockes-Versen (1-4) bzw. den jenem nachempfundenen im Unterrand.

„Von dieser ausgezeichneten Arbeit sind acht Blatt erschienen … Sie machen sich rar und schon in den Verzeichnissen von Herzberg (1824) u. s. w. werden nur die vier ersten angeführt“ (Thienemann, 1856, 716-719). Aber selbst den zeitgenössisch gebildeten legendären Ridinger-Folios der hochkarätigen Pembroke Library in Wilton House, erworben wohl seitens des 10. Earl of Pembroke 1768 in Paris, fehlten die vier letzten.

In der Abfolge hiesiger Bindung Das Pferd und der Löwe / Die bey ihren Jungen von einem Bären überfallene Löwin / Der wütige Leopard wie er einen Esel zerreißt / Der Elephant und das Nashorn / Der Pardel über einem Cameel / Der wilde Büffel und das Crocodil / Das Flußpferd und der Löwe / Der Auer Ochs und der Tieger .

Hier  indes  komplett  vorliegend  in den sehr schönen frühen Abdrucken eines aufgelösten zeitgenössischen Sammelbandes mit oben und unten breiten, an den Seiten unterschiedlich weniger breiten Rändern. Die Mehrzahl derselben, tlw. auch nur stellenweise, meist nur leicht stockstippig. Zwei säurefrei hinterlegte Kleineinrisse im Unterrand.

Angebots-Nr. 15.449 / Preis auf Anfrage