English

Johann Elias Ridinger (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Der Anstand auf die Rehe. In bergiger dichter Waldlandschaft mit Gewässer drei Schützen im Anschlag – sehr schön die Büchsen- + Schußzeichnung – auf zwei Böcke nebst Ricke. Radierung + Kupferstich. (1729.) Bezeichnet: avec privil. de Sa. Maj. Imp. / I. El. Ridinger inv. pinx. Sculps. et excud. Aug.Vind., ansonsten wie vor und mit dt.-franz. Lehr-Untertext. 33,3 x 41,2 cm.

Thienemann + Schwarz 37. – Aus der unnumerierten frühen 36blätt. Fürstenlust , seitens der Literatur als deren Blatt 25 geführt. – Nur andeutungsweise sichtbares Wz. Große (Straßburger?) Lilie. – Dreiseits 3,2-3,8, rechts 5,7 cm breitrandig. – Ganz unwesentliche Knickspur bildseits nur im rechten weißen Rand wahrnehmbar. Einige Braunstippen im weißen Rand. – Das sujetmäßig seltene, einzigartig malerische Blatt in wundervollem Hell-Dunkel Abdruck letzter Schönheit wie in solcher Qualität von altersher ganz besonders selten.

Angebots-Nr. 15.474 / verkauft