English

Johann Elias Ridinger (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Wie die Schweine mit Netzen gefangen werden. „Vorn links niedergezogene Netze, in welche sich zwei Eber verstrickt haben, vier andere von Menschen und Hunden gehetzt eilen darauf zu, um darüber wegzusetzen. Es wird geblasen, geschrien, gehetzt“ (Th.). Radierung + Kupferstich. (1729.) Bezeichnet: avec privil. de Sa. Maj. Imp. / I. El. Ridinger inv. pinx. Sculps. et excud. A.V., ansonsten wie vor und mit dt.-franz. Lehr-Untertext. 33,6 x 41,4 cm.

Thienemann + Schwarz 31. – Aus der unnumerierten frühen 36blätt. Fürstenlust , seitens der Literatur als deren Blatt 19 geführt. – Nur andeutungsweise sichtbares Wz. Große (Straßburger?) Lilie. – 3-4,4 cm breitrandig. – Herrlicher Abdruck leuchtenden Hell-Dunkels wie in solcher Qualität von altersher selten.

Angebots-Nr. 15.477 / verkauft