English

Johann Elias Ridinger (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Eine Bärenfamilie. Eltern nebst zwei Sprößlingen beim Verzehr eines erlegten Hirsches in „majestätische(r) Felsengrotte … durch deren obere Öffnung man etwas Fernsicht geniesst“ (Th.). Im schmalen Unterfeld die Flucht- und Gangfährten. Radierung + Kupferstich. Bezeichnet: Cum Priv. Sac. Cæs. Majest. / Joh. El. Ridinger inven. pinx. Sculps. et excud. A. V. 1733 / Fährtentext in Dt./Frz. / 5. 61,5 x 45,9 cm.

Thienemann + Schwarz 191. – Gründliche Beschreibung und Vorstellung der wilden Thiere … V. – Sehr  schöner  Abdruck  von  nuanciert  leuchtendem  Hell-Dunkel.

Angebots-Nr. 15.528 / verkauft